American Roastbeef with Ponzu-Gewürzkasten

detailwidget

Versandfertig in 3 Tagen, Lieferzeit 1-3 Tage

Verpackungseinheit: 1 VE = 3 Stück
Produktnummer: 4260531920512
Sie erhalten 18 Bonus Punkte für diese Bestellung
Produktinformationen "American Roastbeef with Ponzu-Gewürzkasten"

Herkunft: Austin/ Texas 

Je größer das Stück, desto saftiger bleibt es. In diesem Rezept werden keine großen Steaks daraus geschnitten. Sondern dünne zart-rosafarbene Scheiben. Die lange Garzeit auf kleiner Hitze garantiert ein zartes, geschmackvolles Fleisch. Dazu passen Kartoffelwedges.

Zutaten: Meersalz
schwarzer Pfeffer
Rosmarin
grüner Pfeffer
Thymian
Oregano
rosa Pfeffer
Kerbel
Kann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten.
Eigenschaften "American Roastbeef with Ponzu-Gewürzkasten"
Fürs Grillfest: BBQ-Geheimtip

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Zur Echtheit der Bewertungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Austin Porterhouse Steak-Gewürzkasten
Herkunft: Texas, da wo das malzige, dunkle Porter ausgeschenkt wird.Das Porterhouse ist ein köstlicher Fetzen Fleisch. Wer ihn „Dry Aged“ auftreiben kann, sollte es tun, egal was es kostet. Gut 700 g schwer, marmoriert und 8 cm dick geschnitten, traut man ihm zu, jeden fundamentalistischen Veganer umzudrehen. Das Porterhouse Steak wird bei großer indirekter Hitze scharf angebraten und dann gegart. Traditionell trennt man das Fleisch vom Knochen, schneidet es in Tranchen und legt diese zum Servieren zurück an ihren Platz um den Knochen. Salt-Flakes drüber streuen.Zutaten: Senfsaat, Pfeffer schwarz, Dillsaat, Selleriesaat, Kümmel, Chilies, Rosmarin, KorianderKann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Milch, Soja, Gluten enthalten
The Tomahawk Steak-Gewürzkasten
Herkunft: Texas, USA Das Tomahawk Steak ist derzeit so ziemlich das edelste und  teuerste Stück Fleisch, das man für Geld bei uns bekommt.   „Dry Aged“ natürlich und oft nur über einen  Gourmet-Versand.  Eigentlich ist es ein Stück Ribeye, mit langem Knochen dran.  Es wird aber so dick geschnitten, daß ein einziges Steak  zwischen 800g und einem Kilo auf die Waage bringt.  Für richtige Kerle halt. Zutaten: Senfsamen, Pfeffer schwarz, Chilies mit Saat, Kubebenpfeffer, Szechuanpfeffer, Kreuzkümmel, Piment, Pfeffer rosa.Kann Spuren von Nüssen, Ei, Sesam, Sellerie, Senf, Milch, Soja, Gluten enthalten.
Rocky Mountain T-Bone Steak-Gewürzkasten
Herkunft:   Colorado, USA  Um das T-Bone Steak ranken sich die Legenden der Cowboys. Es ist das zarteste, aromatischste Lendenstück das man auf  den Rost legen kann. Vor allem das Fett gibt diesem  Stück Fleisch sein unglaubliches Aroma. Zusammen mit frischen Maiskolben zaubert man ein richtiges Wild West Erlebnis . Mouthwatering Cuisine ! Zutaten: Meersalz, Senfsamen, Pfeffer schwarz, Paprika, Kreuzkümmel, Chili Chipotle, Pfeffer rot, Rosmarin. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Sesam, Sellerie, Senf, Milch, Soja, Gluten enthalten.
Story
Saddle Ranch Gewürzkasten
Herkunft: 8371, Sunset Blvd., West Hollywood, CA. Story:Als ich von Insidern vor Jahren vom Saddle Ranch Chop House erfuhr, fing ich natürlich an mit den Hufen zu scharren. Ein rustikales Steak Restaurant auf dem Sunset Boulevard?  Ohne Tischtuch, ohne Allüren, Pommes frites mit den Händen. Was genau will man mehr?  Eine Reservierung natürlich. Mein Respekt vor dieser Location war groß: Immerhin ein ziemlich volles Internet mit Dress Code- Fragen, oder: "Do famous people go to Saddle Ranch?" Aber die Reservierung ging, obwohl das in Hollywood keineswegs selbstverständlich ist, wenn man nicht zufällig Schwarzenegger heißt. Von Außen: das  Saddle Ranch Chop House sieht aus, als sei es aus einer Wild West Kulisse geklaut. Auf dem Balkon Puppen, gekleidet im Western Style aus 1860. Die Saddle Ranch ist ein Wild West Hotel. Innen nicht spektakulär. Stühle und Tische in braun, zu wenig Macken und zu stabil, als dass man ihnen den "Saloon" tatsächlich glaubt. Die Speisekarte ist mit "Room Service" überschrieben. Darauf die wichtigste Kategorie, der "Ranch Brunch". Offenbar sind die "Jungs" die hier zum Essen kommen, hauptsächlich  an einer Mischung aus Frühstück und Mittagessen interessiert. Und wollen lange bleiben, was auf dem Sunset nicht überall geht. Restaurants müssen hier ihre Tische 3 x pro Lunchtime verkaufen. Dann auf der Karte natürlich die "Signature Specialities". Größe der Steaks werden nicht genannt, die Preise um die 50,-$ sind auf dem Sunset eher moderat. Ich bestelle das Ribeye, den " well marbled cut", die Fächerkartoffel dazu, mit der "Garlic Butter". Es bleibt mir kaum die Zeit mich umzuschauen und das eine oder andere Filmgesicht zu erkennen. Das Steak wird in etwas mehr als 10 Minuten serviert. Und erfüllt wirklich jede Erwartung. Es ist außen kross. Und innen so zart, dass es einem auf der Zunge zerfällt. Damit lassen sich Veganer bekehren, die Fächer-Kartoffel kann dabei helfen                                                                                    

Kunden haben sich auch angesehen

Iberico mit kubanischem Mojo-Gewürzkasten
Herkunft: Havanna, KubaNatürlich können die Kubaner Schweine rösten. Aber sie machen vor allem den „Mojo Verde„. Das grüne Glück. Einen Dip mit karibischen und afrikanischen Einflüssen. Olivenöl, Orangensaft, Knoblauch und dazu grüne Kräuter und karibische Gewürze.Jetzt ist nur noch dafür zu sorgen, dass das Schwein nicht trocken vom Feuer kommt.Zutaten: Pfeffer schwarz, Chilies mit Saat, Paprika, Cayennepfeffer, Chili Chipotle, Kreuzkümmel, Oregano, Korianderblätter
Ochsenkotelett mit Kartoffelstampf-Gewürzkasten
Herkunft: Brilon, SauerlandCoté de Boeuf Primecut in geschwollenem Deutsch. Allerdings hat dieses Stück Fleisch nicht nur die „Rezept-Aufschreiber“, sondern auch die Köche der Welt beflügelt.Handgemachter Kartoffelbrei dazu. Und Knoblauch, . . . gehobelt und frittiert!!Zutaten: Wacholderbeeren, Rosmarin, Muskatnuss, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten
Halloumi Orangen Salat-Gewürzkasten
Herkunft: Kyrenia / Zypern Deftig, fruchtig und frisch kommt dieser Sommer-Salat daher.Der salzige Ziegenkäse aus Zypern ist das leckere Gegengewicht zu den süßen, fruchtigen gehäuteten Orangen-Filets, die mit Honig und Balsamico abgerundet werden.Zutaten: Kurkuma, Pfeffer schwarz, Paprika, Oregano, Bohnenkraut, Thymian,  Lorbeer,  Petersilie, Basilikum. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten
Wildschwein Curry-Gewürzkasten
Eine verrückte Mischung aus heimischem Wild und indischem Curry. Wenn das Fleisch in wirklich dünne Streifen geschnitten wird, lässt es sich nicht nur auf dem Grill, sondern auch im Wok kross und knackig braten.Zutaten: Kurkuma, Ingwer, Chilies,Galgant, Paprika, Kreuzkümmel, Kardamom, Timut Pfeffer Kann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten
Lousiana fried Chicken-Gewürzkasten
Herkunft: New Orleans/ LouisianaDas Südstaaten-Hähnchen ist ein würziger Knabber-Kult. Wie man von einer Fastfoodkette weiß.Allerdings kann man das in der eigenen Küche besser. Braucht dazu die urige kreolische Soße nach unserem Rezept.Zutaten: Chilies mit Saat, Paprika, Chili Chipotle, Ingwer, Senfpulver, Thymian, Oregano, Salbei Kann Spuren von Nüssen, Ei, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten

Kunden kauften auch

Story
Saddle Ranch Gewürzkasten
Herkunft: 8371, Sunset Blvd., West Hollywood, CA. Story:Als ich von Insidern vor Jahren vom Saddle Ranch Chop House erfuhr, fing ich natürlich an mit den Hufen zu scharren. Ein rustikales Steak Restaurant auf dem Sunset Boulevard?  Ohne Tischtuch, ohne Allüren, Pommes frites mit den Händen. Was genau will man mehr?  Eine Reservierung natürlich. Mein Respekt vor dieser Location war groß: Immerhin ein ziemlich volles Internet mit Dress Code- Fragen, oder: "Do famous people go to Saddle Ranch?" Aber die Reservierung ging, obwohl das in Hollywood keineswegs selbstverständlich ist, wenn man nicht zufällig Schwarzenegger heißt. Von Außen: das  Saddle Ranch Chop House sieht aus, als sei es aus einer Wild West Kulisse geklaut. Auf dem Balkon Puppen, gekleidet im Western Style aus 1860. Die Saddle Ranch ist ein Wild West Hotel. Innen nicht spektakulär. Stühle und Tische in braun, zu wenig Macken und zu stabil, als dass man ihnen den "Saloon" tatsächlich glaubt. Die Speisekarte ist mit "Room Service" überschrieben. Darauf die wichtigste Kategorie, der "Ranch Brunch". Offenbar sind die "Jungs" die hier zum Essen kommen, hauptsächlich  an einer Mischung aus Frühstück und Mittagessen interessiert. Und wollen lange bleiben, was auf dem Sunset nicht überall geht. Restaurants müssen hier ihre Tische 3 x pro Lunchtime verkaufen. Dann auf der Karte natürlich die "Signature Specialities". Größe der Steaks werden nicht genannt, die Preise um die 50,-$ sind auf dem Sunset eher moderat. Ich bestelle das Ribeye, den " well marbled cut", die Fächerkartoffel dazu, mit der "Garlic Butter". Es bleibt mir kaum die Zeit mich umzuschauen und das eine oder andere Filmgesicht zu erkennen. Das Steak wird in etwas mehr als 10 Minuten serviert. Und erfüllt wirklich jede Erwartung. Es ist außen kross. Und innen so zart, dass es einem auf der Zunge zerfällt. Damit lassen sich Veganer bekehren, die Fächer-Kartoffel kann dabei helfen                                                                                    
Kentucky Mountain Steak-Gewürzkasten
Herkunft:   Louisville / Kentucky (Bluegrass State) Die Südstaatenküche ist keineswegs einfach nur deftig.  In ihr kochen das Feuer des Whiskeys,  der Rhythmus der Country Music und die unglaubliche  Bevölkerungsvielfalt in einem Topf.  Raffiniert werden einfache Zutaten mit exklusiven Aromen gemischt.  Für dieses Gericht braucht man frisch geschliffene Steakmesser  und eine Zunge, auf der man sich etwas zergehen lassen kann.     Howdy! Zutaten: Meersalz, Rauchsalz, Chilies Chipotle, Pfeffer schwarz, BBQ Gewürzmischung ( Paprika, Pfeffer, Zwiebel, Koriander, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Tomaten, Petersilie, Pimentkörner, Knoblauch, Ingwer, Muskatnuss, Majoran, Thymian, Kardamom. Oregano),Cayennepfeffer, Rosmarin, Orangenschale. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Sellerie, Senf, Milch, Soja, Gluten enthalten
Rocky Mountain T-Bone Steak-Gewürzkasten
Herkunft:   Colorado, USA  Um das T-Bone Steak ranken sich die Legenden der Cowboys. Es ist das zarteste, aromatischste Lendenstück das man auf  den Rost legen kann. Vor allem das Fett gibt diesem  Stück Fleisch sein unglaubliches Aroma. Zusammen mit frischen Maiskolben zaubert man ein richtiges Wild West Erlebnis . Mouthwatering Cuisine ! Zutaten: Meersalz, Senfsamen, Pfeffer schwarz, Paprika, Kreuzkümmel, Chili Chipotle, Pfeffer rot, Rosmarin. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Sesam, Sellerie, Senf, Milch, Soja, Gluten enthalten.
Pasta mit Wildlachs in Sahnesoße-Gewürzkasten
Herkunft: Wissen wir einfach nicht. Es muss jemand gewesen sein, dem klar war,  wie gut Lachs und Sahne zusammen schmecken.  Und vermutlich war er ein „Pasta-Aficionado“.  Ein Italiener also. Schön zu essen mit breiter Pasta.  Weil an ihr viel von der köstlichen Sauce hängen bleibt. Zutaten: Meersalz, Senfsamen, Pfeffer weiß, Chilies, Rosmarin, Thymian, Kerbel, Basilikum. Kann Spuren von Nüssen, Ei, Senf, Sesam, Sellerie, Milch, Soja, Gluten enthalten.
Marokkanisches Huhn mit Granatapfel-Gewürzkasten
Herkunft : MarrakeshEine duftende Komposition. Die arabischen Gewürze lassen einen in die orientalische Küche eintreten. Hunger und Appetit sind vorprogrammiert. Unendlich reich an verschiedenen Düften und Aromen ist dieses Gericht. Zutaten: Kurkuma, Ras el Hanout (Kubebenpfeffer, Koriander, Ingwer, Pfeffer, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel,  Ebereschenbeeren, Sternanis, Nelken, Zimt, Zimtblüten,  Lorbeerblätter, Lavendelblüten) Chillis, Kreuzkümmel, Zimt, Nelken, Muskat, Piment